Moderne Arbeitskleidung für jeden Job kaufen

Dieser Artikel ist für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die sich über Arbeitskleidung und die Möglichkeiten der Optimierung informieren möchten. Wir gehen näher auf Gesetzgebung, Sicherheit und Design ein.

Ohne die korrekte Arbeitskleidung können und dürfen Sie einen Job nicht ausüben. Arbeitsschutz wird in Deutschland sehr ernst genommen. Dennoch passieren etliche Arbeitsunfälle, die mit der richtigen Schutzkleidung hätten verhindert werden können.
Welche ist also die beste Arbeitskleidung für Ihren Job? Wie viel Kompromiss zwischen Qualität und Sicherheit darf sein? Wie gut darf man in Arbeitskleidung aussehen, und wer bezahlt den Spaß?

Hier haben wir alle Informationen aufgelistet, die Ihnen die Suche nach Ihrer neuen Arbeitskleidung erleichtern können. Als echte Kenner des Themas sind wir nicht nur bewandert mit den Einzelheiten des Arbeitsschutzgesetzes – auch Style ist für uns ein wichtiger Faktor. Sie wollen schließlich nicht daherkommen wie der letzte Hund! Vor allem, wenn Sie Ihre eigene Firma repräsentieren.
Falls Sie jedoch im Homeoffice arbeiten, interessieren Sie sich vielleicht trotzdem für unsere Workwear-Oberbekleidung.

Spaß beiseite: Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben spezielle Ansprüche an Arbeitskleidung, die zum Glück alle miteinander vereinbar sind. Wie genau Sie Ihre Arbeitskluft zusammenstellen und optimieren, erklären wir hier von Anfang bis Ende.

Arbeitskleidung oder Schutzkleidung – was ist der Unterschied?

Zunächst müssen wir Begrifflichkeiten klären: Arbeitskleidung unterscheidet einige Unterkategorien, nach denen sich bemisst, ob sie vorgeschrieben sind und wer sie bezahlen muss.

Als Arbeitskleidung gilt jede Kleidung, die zur Arbeit getragen wird. Der Überbegriff macht keinen Unterschied zwischen Schutz- oder stilgeprägter Bekleidung. Der Volksmund meint damit jedoch einfach robuste, leicht zu säubernde Kleidungsstücke, die sich gut für physische Arbeiten eignen.
Wenn Sie aber zum Beispiel immer einen bestimmten Pullover im Büro tragen, zählt das eigentlich auch als Arbeitskleidung.

Als Schutzkleidung oder PSA (Persönliche Schutzausrüstung) wird eine Montur bezeichnet, die Gefahren am Arbeitsplatz mindert. Sie ist für bestimmte Arbeiten gesetzlich vorgeschrieben. Dazu zählt die Kettensägenhose, ebenso wie der Arztkittel. Besonders Arbeitsschuhe sind an vielen Arbeitsplätzen vorgeschrieben.
Auch Warnkleidung wie reflektierende Westen zählen wir zur Schutzkleidung.

Berufsbekleidung bezeichnet Kleidung, die traditionell in bestimmten Berufen getragen wird, zum Beispiel die Zimmermannskluft. Berufskleidung kann aber auch einfach eine vom Arbeitgeber vorgeschriebene Uniform sein, wie etwa McDonalds-Schirmmütze oder die Jacke vom Paketdienst.
Wir wissen natürlich, welche Frage Ihnen jetzt im Kopf herumschwebt, also beantworten wir sie gleich mit:
Ja, auch das Jackett eines Versicherungsvertreters würden wir in diese Kategorie einsortieren.
Vielleicht sogar die Jeans eines Cowboys.

Wenn eine besondere Berufskleidung vom Arbeitgeber verlangt wird, muss sie auch von ihm gezahlt werden. Wenn die Kluft nur vom Arbeitnehmer gewünscht ist, muss er auch selbst dafür aufkommen, aber kann den Arbeitgeber natürlich um einen Zuschuss bitten.

In diesem Artikel wollen wir uns vor allem mit Schutzkleidung, aber auch Berufsbekleidung beschäftigen.

Das goldene Dreieck der Arbeitskleidung

Arbeitskleidung, ob für Damen oder Herren muss je nach Beruf unterschiedlichen Anforderungen entsprechen. Die drei Themen, auf die Sie beim Kauf achten sollten: Sicherheit, Komfort und gutes Aussehen.
Wollen wir nicht lügen: Meist zählt doch der erste Eindruck beim Kunden, auch wenn wir Ihren Kunden keinerlei Oberflächlichkeit unterstellen wollen.
Doch als ebenso wichtig darf der Komfort angesehen werden: Bequem und strapazierfähig müssen Arbeitshosen sein. Man sollte sich so wohlfühlen, wie es nur geht, denn nur so lässt es sich auch bequem mit dem Kunden oder dem Werkzeug interagieren.
Stellen Sie sich also ein Dreieck vor, mit den drei Kategorien Sicherheit, Komfort und Design in den drei Ecken. Die ideale Arbeitsmontur sollte am besten in der Mitte dieses Dreiecks liegen, sodass keine der Kategorien benachteiligt wird: Alle drei sind bedeutend für die perfekte Arbeitsklamotte.

Sicherheit

Das oberste Ziel der Bekleidung am Arbeitsplatz ist natürlich, das Unfallrisiko des Arbeiters zu minimieren. Dabei muss es sich nicht nur um die typische Sicherheitsmontur des Bauarbeiters oder Schweißers handeln. Auch Krankenpfleger und Ärzte schützen sich mit hellen, kochbaren Kleidungsstücken vor Infektionen. Die Sicherheitskleidung eines Arbeitnehmers wird auch PSA (Persönliche Schutzausrüstung) genannt, und schützt vor physischen, chemischen oder biologischen Gefahren.
Zum Sicherheitsaspekt gehört natürlich auch die Qualität der Materialien und der Verarbeitung. Niemals sollte hier gespart werden – im Zweifelsfall stehen Menschenleben auf dem Spiel. Deshalb arbeitet all2work mit etablierten Firmen zusammen und bietet nur Artikel mit geprüfter Qualität an.

Komfort

Oft verbringt man die Hälfte des Tages oder länger in seiner Arbeitskleidung. Wer beispielsweise in der Veranstaltungsbranche tätig ist, kennt Schichten, die mehr Stunden haben als der Tag lang ist. Deshalb ist Komfort entscheidend: Wer sich in seiner Kleidung unwohl fühlt, kann sich schlechter konzentrieren und läuft Gefahr, sich zu verletzen, oder ist zumindest nicht besonders effizient. Wer ständig seine Arbeitshose über die Kimme zuppeln muss, hat ja meist nur eine Hand frei.
Zum Glück wird heutzutage auch bei der Arbeit Wert auf Komfort gelegt. So ist der Stretch-Effekt in vielen Arbeitshosen und Shirts eingebaut, die die Bewegungsfreiheit bei der Arbeit vergrößern. Auch Kniepolster können den Komfort auf der Arbeit erhöhen.

Style

Jetzt ein Geheimtipp vom Fachmann: Ein guter Eindruck beim Kunden wird oft durch ein gepflegtes Äußeres gefestigt. Kunden sind nun einmal auch nur Menschen, mit Gefühlen und ästhetischen Empfindungen. Deshalb, aber auch um das eigene Selbstbewusstsein zu stärken, ist das Design Ihrer Arbeitskleidung bedeutend. Suchen Sie die perfekte Arbeitskleidung, sollten Sie auch eine gewisse Stilsicherheit beweisen (oder Sie fragen uns).
Workwear hat den Schritt zur Streetwear geschafft: Viele Menschen tragen auch in der Freizeit Ihre Firmenmütze oder Arbeitsschuhe spazieren. Ein stilvoller Auftritt in Firmenmontur stärkt auch das Identitätsbewusstsein des Trägers.

Die wichtigsten Elemente der Arbeitsbekleidung

Stellen wir also unsere Montur zusammen: Was ist unbedingt notwendig, was ist optional?
Grundsätzlich geht es bei der Berufskleidung nebst gutem Aussehen um den groben Schutz des Körpers vor Witterung oder physikalischen Gefahren – deshalb ist meist nur die äußerste Klamottenschicht relevant. Natürlich gibt es Berufe, in denen besondere Schutzausrüstungen wie Ganzkörperanzüge getragen werden müssen. Auch solche Spezialkleidung finden Sie natürlich bei all2work.
Abgesehen von diesen speziellen Einteilern, Handschuhen oder Schutzbrillen in besonderen Jobs, beinhaltet die Berufskleidung der meisten Jobs diese drei Kleidungsstücke:

Arbeitsjacken

Arbeitsjacken und -Westen stellen grundsätzlichen Schutz bei Berufen im Freien oder in großen Werkhallen dar. Abhängig von Wetter und Gefahrenlage bieten Arbeitsjacken Schutz vor Kälte und Wind, Regen, Verkehr, Holzsplittern, Farbe, Teerflecken… Sie verstehen schon. Vor allem Speditionsfahrer und Dienstboten können durch eine durchdachte Jacke mit cleveren Taschen und repräsentativen Farben ihre Effizienz und Ihr Erscheinungsbild professionalisieren. Doch auch Klempner, Schlüsseldienste oder Sicherheitsfirmen sind gut beraten, eine passende Jacke für Ihren Job zu besorgen. Jacken, die bei Arbeiten im Verkehr oder auf Baustellen getragen werden, müssen gut erkennbar sein und Reflektoren haben. In vielen Berufen macht eine gewisse Wasserresistenz auch sicher Sinn.

Arbeitshosen

Besonders in Berufen mit physischer Belastung ist eine passende Arbeitshose von unschlagbarem Wert. Kriechen Sie gerne auf Knien herum und könnten eingebaute Kniepolster vertragen? Arbeiten Sie mit scharfen Werkzeugen oder schweren Objekten? Gute Arbeitshosen schützen vor Quetsch- und Schnittverletzungen, bieten die passenden Taschen zu Ihren Berufswerkzeugen und sitzen in jeder Körperhaltung absolut sicher und komfortabel. Um das zu erreichen, bestehen viele professionelle Arbeitshosen aus besonderen Textilien, die einen leichten Stretch-Effekt bieten, ohne dadurch Ihre Stabilität einzubüßen. Viele Hosen sind darüber hinaus feuerfest, wasserfest oder säurefest, je nach Bedarf. Der Komfort von Arbeitshosen ist oft das Wichtigste, denn ohne eine bequeme Hose lässt sich nichts richtig genießen.
Arbeitshosen sind ein eigenes Universum, das zu erkunden wir Sie gern einladen. Finden Sie mit uns Ihre perfekte Arbeitshose!

Arbeitsschuhe

Schuhe müssen von allen Kleidungsstücken wohl das meiste aushalten. Jeden Moment des Arbeitstages stehen sie unter Vollbelastung, und bieten dabei sicheren Schutz für den mit Abstand empfindlichsten Teil des Körpers: den kleinen Zeh.
Sicherheitsschuhe müssen genauen gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Viele Arbeitsbereiche sind ohne die korrekten Sicherheitsschuhe gar nicht zugänglich.
Welche Schuhe in Ihrem Job nötig sind, entscheidet auch das Gesetz. Es handelt sich dabei allerdings tatsächlich um logische und sinnvolle Gesetze.
Sicherheitsschuhe werden grundsätzlich in die Kategorien S1 bis S5 eingestuft. Der gebotene Schutz steigt mit jeder Ziffer an.
Sprechen Sie uns an, wenn Sie unsicher sind, welcher Sicherheitsschuh für Sie der richtige ist.

S1 und S1P

Diese Sicherheitsschuhe bieten Zehenkappen, geschlossene Fersen und sind antistatisch (verhindert Stromschläge). Schuhe der Kategorie S1P haben zusätzlich eine durchtrittsichere Sohle, schützen also zum Beispiel vor Nägeln auf dem Boden.
Diese Kategorie ist bei Arbeiten im Innenbereich sinnvoll, etwa in Werkstätten und Zimmererarbeiten.

S2

Diese Schuhe bieten alles, was S1-Schuhe auch haben. Zusätzlich sind sie auch für mindestens eine Stunde wasserabweisend und bieten Rutschfestigkeit auf öligen Untergründen. Diese Sicherheitsschuhe eignen sich für Jobs in der Logistik und im Kfz-Bereich.

S3

Diese Schuhe zeichnen sich, neben Zehenkappe und geschlossenem Fersenbereich, durch die wasserabweisenden Eigenschaften und die durchtrittsichere Sohle aus. Darüber hinaus sind sie mit einem stärkeren Profil versehen, als jede andere Kategorie. Deshalb sind S3-Schuhe bei Abbruchunternehmen, Entsorgungsdiensten und im Tiefbau notwendig.

S4 und S5

Bei diesen Kategorien handelt es sich um Arbeits-Gummistiefel. S4 kommt mit Zehenkappen und geschlossenen Fersen daher, während sich S5 dazu noch mit einer durchtrittsicheren Sohle brüstet. Diese Gummistiefel sind bei entsprechenden Bedingungen in vielen Berufen nötig, etwa in der Fischerei, auf Baustellen oder bei Bergungsdiensten.

Gesetze für Arbeitsschutz

Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) sichert, wie der Name schon sagt, gesundheitlichen Schutz für den Arbeiter am Arbeitsplatz. Dabei sind die Gefahrenquellen so zahlreich, dass sich nicht jeder einzelne Job im Gesetzestext notieren lässt. Deshalb gibt das Arbeitsschutzgesetz dem Arbeitgeber die Aufgabe, die Gefahren am Arbeitsplatz zu ermitteln und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen: Zum Beispiel sind Hygienevorschriften für Berufe in der Medizin und der Gastronomie zu beachten.
Zu den Gefahren zählt der Gesetzgeber:

  • Physikalische, chemische oder biologische Einwirkungen
  • Arbeitsmittel und Werkzeuge
  • Gestaltung von Räumen und Arbeitsabläufen
  • Physische Belastung und Arbeitszeiten
  • Qualifizierung und fachliche Unterweisung des Arbeiters

Das sind eine menge Punkte, die hier nicht alle relevant sind. Wir wollen uns auf unser Lieblingsthema beschränken: Schutzkleidung.

Was gilt als sicher?

Um herauszufinden, welche Schutzkleidung gesetzlich notwendig ist, sollten Sie sich den Arbeitsplatz genau anschauen: Findet die Arbeit drinnen oder draußen statt? Sind schwere Objekte über Kopfhöhe involviert? Wird mit ätzenden Flüssigkeiten oder Ölen gearbeitet? Gibt es ein besonderes Hygienerisiko? Werden frische Lebensmittel verarbeitet? Wie ist die Beschaffenheit des Untergrunds?
Auch geringe Risiken müssen dabei beachtet werden, wenn sie sich mit der richtigen Schutzkleidung minimieren lassen.

Falls Sie unsicher sind, welche Arbeitsschuhe oder Westen Sie in Ihrem Fall benötigen, sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern.

Pflichten des Arbeitgebers

Der Gesetzgeber verpflichtet also den Arbeitgeber, für sichere Arbeitsumstände zu sorgen. Trotzdem ist er bei der Entscheidung für die richtige Arbeitskleidung nicht unabhängig. Wer nämlich Leben oder Gesundheit seiner Beschäftigten riskiert, kann mit Geld- und Freiheitsstrafen rechnen. Für spezielle Jobs wie Mediziner, Rettungskräfte oder Bauarbeiter sind außerdem besondere Vorschriften zu beachten. Darin ist zum Beispiel auch zementiert, was wann gestellt werden muss, wie oft und von wem es gewaschen wird. Wir informieren Sie gern genauer über dieses Thema – sprechen Sie uns einfach an.

Grundsätzlich muss der Arbeitgeber nur Schutzkleidung stellen oder bezahlen. Auch muss er Berufsbekleidung stellen, die nicht vom Gesetzgeber, aber von ihm selbst vorgeschrieben wird: etwa besondere Arbeitsjacken, Halstücher oder Firmen-Schirmmützen.
Ein Hinweis: Traditionelle Kluften für Handwerker sind Berufsbekleidung, müssen also nicht vom Arbeitgeber gezahlt werden (es sei denn er verlangt das Tragen von seinen Angestellten). Dennoch werden viele Arbeitgeber zumindest einen Anteil zahlen, wenn sich Lehrlinge für eine Kluft entscheiden.

Wer wäscht die Arbeitswäsche?

Neben dem Bezahlen der Kleidung muss der Arbeitgeber teilweise auch für das Waschen aufkommen. Dazu kann eine Vereinbarung mit dem Angestellten getroffen werden, die Kleidung in der privaten Waschmaschine zu waschen. Der Angestellte darf sich die Kosten für diese Waschgänge vom Arbeitgeber erstatten lassen. Die Preise pro Wäsche und das monatliches Höchstlimit sind gesetzlich geregelt – ähnlich wie bei einer Fahrtkostenerstattung.

Anders sieht es bei der Reinigung von Schutzkleidung aus: Diese hat der Arbeitgeber in jedem Fall zu zahlen. Berufe, die unter besonderen hygienischen Bedingungen stattfinden – zum Beispiel in der Gastronomie oder im medizinischen Bereich – sind ein Sonderfall. Hier muss das Waschen der Arbeitskleidung in gesonderten Maschinen bei hohen Temperaturen stattfinden. Deshalb muss der Arbeitgeber die Kleidung seiner Angestellten regelmäßig in eine spezielle Reinigung geben. Er ist dementsprechend natürlich auch verpflichtet, seinen Angestellten immer genug saubere Kleidung bereitzustellen.

Verbessertes Arbeitsverhalten durch Kleidung

Wer einmal die perfekte Arbeitskleidung getragen hat, wird den Unterschied kennen: Der physische Schutz ist nur die notwendige Basis. Was wirklich gute Arbeitskleidung ausmacht, ist der mentale Support. Das ganze eigene Verhalten kann sich durch die richtige Kleidung positiv verändern. Das ist nicht nur für reibungslose Arbeitsabläufe von Bedeutung, sondern auch im Kontakt mit dem Kunden.

Mehr Bewegungsfreiheit, erhöhte Konzentration, effizientere Bewegungsabläufe: Zu jedem dieser Vorteile entwickelt sich auch eine zweite, metaphysische Wirkung. Sie lässt uns selbstsicherer werden und gibt uns ein stärkeres Identitätsbewusstsein. Denn nur wer sich mit seinem Beruf persönlich identifiziert, kann ihn professionell und bewusst ausführen.

Fester Handgriff

Übung macht den Meister, doch auch die Arbeitskleidung ist entscheidend. Haben Sie die richtigen Handschuhe an, gelingt einfach jeder Handgriff – nicht nur weil Sie besser greifen können, sondern auch weil Sie sich sicher darin fühlen. Das gilt im übertragenen Sinne auch für den Rest der Kleidung: Sie können Ihre Kräfte besser einschätzen und Ihrem Körper mehr zumuten. Dabei sollte sich die perfekte Arbeitskleidung wie eine zweite Haut mit besonderen Eigenschaften anfühlen.

Sicheres Auftreten

Mit einem passenden, professionellen Outfit hat nicht nur der Kunde ein besseres Gefühl: Man selbst fühlt sich jeder Aufgabe gewachsen, wenn die Erscheinung stimmt. Und bevor Sie fragen: Seine Kunden in Jogginghose zu empfangen, ist eigentlich nur im Sportgeschäft zulässig. Wer sich mehr Selbstsicherheit im Job wünscht, der sollte auf die Suche nach dem perfekten Outfit gehen.

Effiziente Arbeitsweise

Vor allem sollte die perfekte Arbeitskleidung eines bieten: Effiziente Unterstützung im täglichen Arbeitsablauf. Taschen an der richtigen Stelle in der richtigen Größe sind entscheidend: Das benötigte Werkzeug mit einer schnellen Bewegung aus der Tasche zu ziehen, sollte zum Standard gehören. aber auch einen Clipper für die Handschuhe, wasserdichte Reißverschlüsse oder eingebaute Kniepolster können das Arbeitsleben erheblich leichter machen.

Bei all2work können Sie sich übrigens Ihre perfekte Arbeitsmontur zusammenstellen – wir beachten alle Sonderwünsche, von der beheizten Warnweste bis zum Kochlöffelhalter. Steigern Sie Ihre Effizienz mit einfachen Verbesserungen, Gadgets und cleveren Funktionen.

Warum Arbeitgeber bei all2work kaufen

Viel Auswahl gibt es auf dem Markt, viele Qualitäten und Preise. Wer allerdings eine gute Arbeitshose kauft, behält sie vermutlich sein Leben lang. Es lohnt sich also, die Expertise und den Überblick eines Profis in Anspruch zu nehmen. Dadurch spart man am Ende Geld und Nerven, die sich besser in andere Projekte investieren lassen.
Mit all2work haben Sie Ihren Partner gefunden – auch für große Stückzahlen sind wir die richtige Adresse. Der kompetente Service, die flexiblen Angebote und die schier unendlichen Möglichkeiten der Individualisierung unserer hochwertigen Artikel machen uns zur ersten Wahl für Unternehmen jeder Größe, wenn es um das Ausstatten ihrer Mitarbeiter geht.

Wir kennen Ihren Job

Durch unsere Erfahrung kennen wir die Ansprüche der meisten Arbeitsplätze, oder können den benötigten Arbeitsschutz aus Ihrer Beschreibung ableiten. Wir kennen die Gesetze und können Sie dazu kompetent beraten. Wir können alles besorgen – von Gasmasken bis zum Kettensägenschutz. Wir helfen, die richtige Entscheidung zu treffen – nach allen Gesetzen der Effizienz, der Ästhetik und des Gesetzgebers.

Hohe Stückzahlen in bester Qualität

Wer seine ganze Belegschaft mit neuen Arbeitsjacken, Hosen oder Komplettmonturen auskleiden will, kann sich ganz auf uns verlassen. Diese Investition sollte sich auszahlen; deshalb beraten wir Sie zu Modellen, Materialien, Design, Eigenschaften und Sonderausstattungen, die Ihre Firmenkleidung einzigartig und schick machen.
Auf die regionale Qualität unserer Produkte können Sie bauen: Da wir uns so gut mit Arbeitsbekleidung auskennen, ist der Anspruch an uns selbst der höchste. Wir produzieren nur mit herausragender Qualität, auf die man sich verlassen kann.

Corporate Fashion nach Ihrem Geschmack

Von Kfz-Latzhosen bis zu Damen-Shirts: Wir können Ihre gesamte Belegschaft stilvoll kleiden – und zwar passend zum jeweiligen Arbeitsplatz, immer im Design Ihrer Corporate Identity. Bedruckte Hosen, individuell gefärbte Schuhe, Aufnäher auf den Jacken – alles ist machbar in unserer Produktion in Cham. Statten Sie Ihre Mitarbeiter mit einer Arbeitsmontur aus, die den Geist Ihrer Firmenphilosophie nach außen trägt.

Individualisierte Funktionskleidung

Nicht nur die clevere Anbringung von Taschen und Halterungen ist Teil unseres Service: Wir individualisieren Ihre Berufskleidung von vorne bis hinten. Imprint, Aufnäher oder Flockdruck Ihres Firmenlogos, eigene wilde Farbkombinationen, Anpassung des Schnittes – alles, was Sie benötigen, um die für Sie perfekte Montur zu kreieren.
Besonders stolz sind wir auf die Entwicklungen durch unsere Schwesterfirma 2RND, die sich auf innovative Lösungen versteht. Mittels Sensoren und Mikroprozessoren können intelligente Funktionen in Jacken, Hosen oder Handschuhe eingebaut werden. Sprechen Sie 2RND an, um Ihre Ideen zu verwirklichen.

Magie der Farben

Unsere Farbpalette kennt keine Grenzen. Wir können Ihre Kleidung mit genau den Farben versehen, die Sie sich wünschen. So lassen wir Ihre Mitarbeiter in den Farben Ihrer Corporate Identity erstrahlen. Wir helfen auch, das Design aus verschiedenen Farben so zu gestalten, dass Sie sich und Ihre Firma darin wiederfinden.

Hightech-Funktionen

Wer im Winter draußen arbeiten muss, dem würde eine automatische Heizung in der Jacke oder den Handschuhen sicher oft helfen, effizienter und länger zu arbeiten. Die von der Heizung abgegebene Energie ist immerhin Energie, die der Körper einspart. Doch wir denken noch weiter: Wie wäre es mit einer eingebauten Taschenlampe, aktiv leuchtenden Warnwesten mit automatischer Abstandswarnung oder einer Freisprechanlage für Mobiltelefone in der Jacke? Bei uns ist alles möglich! Sprechen Sie uns an!

Accessoires

Nicht nur Hosen, Schuhe und Jacken sind wertvolle Begleiter im Arbeitsalltag: Wir haben auch alle möglichen zusätzlichen Artikel wie Brillen, Halstücher, Handschuh-Clipper, Mützen und Schals im Sortiment – alles für Damen und Herren aus jedem Berufsfeld.
Bei uns bekommen Sie die gesamte Ausrüstung aus einer Hand: Schutzmasken, Handschuhe, Helme. Statten Sie sich komplett aus und passen Sie die Teile an Ihren Stil an.

Anpassung in letzter Sekunde

Durch unsere lokale Änderungsschneiderei können wir Ihre Kleidung nahtlos an Ihre persönlichen Maße angleichen. Auch Reparaturen und Änderungen wie zusätzliche Taschen gehören zu unserem Service.
Wir schneidern für Sie die perfekte Arbeitshose zurecht, oder geben Jacken das gewisse Extra.

Die Experten für professionelle Bekleidung

Wir haben die optimale Montur für Ihren Arbeitsplatz – ob Handwerker oder Hähnchenbrutzler. Genießen Sie Style, Komfort und Qualität in allen Situationen.

Wer Arbeitskleidung mit besonderen Eigenschaften sucht, der ist bei all2work goldrichtig. Wir machen keine Kompromisse, wenn es um individuelle Lösungen geht. Ob Sie Angestellter oder Arbeitgeber sind, privat oder im öffentlichen Dienst: Wir kleiden jeden ein!

Sie sind ein Angestellter oder Einzelunternehmer, und möchten sich einfach neue Arbeitskleidung leisten?
Kommen Sie vorbei und sprechen Sie uns direkt an. Wir geben Antwort auf all Ihre Fragen, beraten Sie individuell und finden oder gestalten die perfekte Kleidung für Sie.

Besuchen Sie uns im Süden:
Gartenstr. 17, 93413 Cham

Falls Sie im Norden sind:
Breite Straße 6, 21220 Seevetal

Sie sind eine Firma und möchten Ihre Mitarbeiter stilvoll einkleiden?
Kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch. Ob Sie nun schon ein genaues Konzept haben oder noch gar keine Ahnung – das ist Jacke wie Hose. Wir nehmen Ihren Auftrag entgegen und können Sie in jedem Schritt bis zur fertigen Kollektion begleiten. Dabei bieten wir Ihnen genau die Hilfe, die Sie möchten.

Kontaktieren Sie uns per Telefon unter +499971998920
Oder nutzen Sie unser Online-Formular zur Kontaktaufnahme per Email